Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH distantziert sich von Initiative "Divest"

Pressemitteilung - 28.04.2017 12:15
Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH distantziert sich von Initiative "Divest"

Der Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH erklärt zur Protestaktion von Divest zur RWE Hauptversammlung:

 

"Der Indemann wird offensichtlich als Symbol für das Rheinische Revier wahrgenommen. Bedauerlich ist jedoch der Kontext, für den der Indemann jetzt von Divest Aachen benutzt worden ist. Der Indemann ist Symbol für das indeland und eine gute Zukunft. Er steht für die behutsame ökologische und ökonomische Modernisierung unserer Region und eignet sich daher nicht für eine fragwürdige und einseitige Politisierung. Divest Aachen hat der Symbolfigur "Indemann" für die eigenen Zwecke Forderungen unterstellt, die in keinerlei Zusammenhang mit den Zielen und Maßnahmen der Raumentwicklung stehen. Hiervon wollen wir uns in aller Deutlichkeit distanzieren" betont Jens Bröker, Geschäftsführer der indeland GmbH.

 

Divest Aachen hat anlässlich der RWE Hauptversammlung am 27. April einen Nachbau des Indemanns mit obszöner Mittelfingergeste "VerschwINDEMANN" genannt und für eine Protestaktion in Essen genutzt.

 

"Schade, dass die Akteure die Botschaft der Figur nicht verstanden haben. Wenn überhaupt, ist die Konstruktion ein F-Indemann, der gute Lösungen für die Zukunft findet", so Bröker weiter. Die Aktivisten behaupten in einer Pressemeldung, der Indemann würde Sie in Ihren Forderungen nach einem sofortigen Ende des Braunkohlentagebaus und dem "Divestment" von RWE Aktien unterstützen.