Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Faktor X: Erfolgsgeschichte geht weiter

indeland in München - 12.10.2016 11:58
Faktor X: Erfolgsgeschichte geht weiter

Kreis Düren/München.- Zufrieden zeigt sich der Geschäftsführer der indeland GmbH, Jens Bröker, mit der Präsenz des Kreises Düren und der indeland-Beteiligung an der EXPO Real in München. „Wir haben mit unseren Projekten zum ressourcenschonenden Bauen einen echten Exportschlager, den wir in München hervorragend präsentieren konnten“, so Bröker.

Nachdem der Kreis als Partner des Messestands der Aachener Region bereits seit Jahren in München auf der weltweit größten Immobilienmesse Flagge gezeigt hatte, wurde in diesem Jahr erstmalig ein eigener Workshop veranstaltet. In diesem Rahmen konnten auch die sogenannten Faktor X Aktivitäten im indeland vorgestellt werden. Der wissenschaftliche Leiter der Aachener Stiftung Kathy Beys, Klaus Dosch, der künftig die neugeschaffene Faktor X Agentur der indeland GmbH leiten wird, erläuterte den zahlreichen Teilnehmern Idee und Konzept dieses Ansatzes, in dessen Mittelpunkt die Einsparung natürlicher Ressourcen liegt. „Wir machen mehr, aus weniger“, brachte Dosch die Faktor X Philosophie auf den Punkt. In den entsprechenden Baugebieten in der Stadt Eschweiler und der Gemeinde Inden entstehen schon heute Bauten, die nur rund die Hälfte der Ressourcen im Vergleich zu einem herkömmlich gebauten Haus verbrauchen. Dabei unterscheiden sich diese Häuser in ihrer Gestaltung nicht von anderen- und vor allem kosten sie nicht mehr. „ Es geht um Baustoffauswahl, intelligente Planung und ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit“, so Dosch. Dies sei keine Frage von Fassadenstruktur, oder Farbe. Auch wenn für die Häuslebauer der Blick ins Portemonnaie entscheidend sei, könne das gute Gefühl einen beträchtlichen Beitrag zur Co2 Einsparung beizutragen zu einem Bonus beim Hausbau werden. Gleiches gelte für Städte und Gemeinden, die durch die Ausweisung passender Baugebiete aktiv kommunalen Klimaschutz umsetzen können.

Die positiven Reaktionen auf seinen Impuls deutet Klaus Dosch als zukunftsweisendes Zeichen: „Die Faktor X Erfolgsgeschichte wird weitergehen,“ ist sich der Fachmann sicher.