Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Gemeinde Langerwehe und innogy überreichen innogy-indeland Klimaschutzpreis

Pressemitteilung - 11.01.2018 09:41
Gemeinde Langerwehe und innogy überreichen innogy-indeland Klimaschutzpreis

Gemeinde Langerwehe und innogy überreichen innogy-indeland Klimaschutzpreis

 

 Klimaschützergruppen erhalten Preisgelder von insgesamt 1.000 Euro

 

Langerwehe, 9.1.2018

Der innogy-indeland Klimaschutzpreis 2017 würdigt Initiativen, die sich auf besondere Weise für den Umwelt- und Klimaschutz in einer Kommune einsetzen. Energie einsparen, Umweltbeeinträchtigungen reduzieren, die Qualität von Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten oder zur Umweltbildung beitragen: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend vielfältig waren die Ideen.

 

Jetzt hat die Gemeinde Langerwehe zwei Preisträger ausgewählt. Die Urkunde und zwei Schecks über das Preisgeld von insgesamt 1.000 Euro wurden von Bürgermeister Heinrich Göbbels gemeinsam mit Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH und Walfried Heinen, Kommunalbetreuer der innogy, übergeben.

 

So erhielten die Kinder der Kindertagesstätte (Kita) Spatzennest in Jüngersdorf für ihr eingereichtes Projekt „Von der Mülltrennung bis zur Müllverwertung den ersten Preis und wurden dafür mit 600 Euro belohnt.

Die Kinder beschäftigen sich mit dem Thema Recycling und bauten aus PET-Flaschen Martinslaternen in Form von Tiermotiven. Weiterhin lernten sie, wie man Papier schöpft und welche Materialien dafür notwendig sind.

 

Mit einem Preisgeld von 400 Euro wurde die Kita Löwenzahn aus Pier ausgezeichnet. Die Kinder hatten sich mit dem Projekt „Wasser unser wichtigster Rohstoff beschäftigt und Wasserproben aus verschiedenen Gewässern entnommen und analysiert sowie Filteranlagen gebaut.

 

Bürgermeister Heinrich Göbbels dankte den Klimaschützergruppen für ihr großes Engagement. Er sagte: „Die kreativen Projekte zeigen, dass Umwelt- und Klimaschutz schon von den Kleinsten in unserer Gemeinde erfolgreich vorgelebt wird und dieser außergewöhnliche Einsatz vorbildlich für Langerwehe ist.

 

„"Mit dem innogy-indeland-Klimaschutzpreis werden herausragende Initiativen für den Klimaschutz mit großem bürgerlichem Engagement gewürdigt. Durch die Schaffung von Bewusstsein für nachhaltiges Handeln wird auch ein wichtiger Beitrag zum Strukturwandel und den Zukunftsraum indeland geleistet, freut sich ebenfalls Jens Bröker als Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH.

 

Walfried Heinen stellte fest: „Ich bin immer wieder überrascht, wie vielfältig umweltbewusstes Verhalten in puncto Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sein kann.

 

Pressekontakt:

Ricarda Springer

Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH

02421/22-16476