Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Neues InfoCenter fürs indeland

Pressemitteilung / 31. Oktober 2016 - 03.11.2016 11:21
Neues InfoCenter fürs indeland

Düren 31.10.2016 – Heute fand am Bahnhof Langerwehe die symbolische Grundsteinlegung für das "InfoCenter indeland" statt unter Anwesenheit von Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren, Heinrich Göbbels, Bürgermeister von Langerwehe, Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland und Michael Eyll-Vetter, Leiter Tagebauentwicklung bei RWE Power . Im bisher ungenutzten Teil des Bahnhofs der Gemeinde Langerwehe wird ein interaktives Informationszentrum eingerichtet. Hierzu wird dieser Teil des Gebäudes nach den Plänen des Archtitekturbüros Herbert Koep komplett umgebaut. Bauherr für das Projekt ist die Gemeinde Langewehe. Finanziert wird die Umbaumaßnahme durch die Entwicklungsgesellschaft indeland, unterstützt durch RWE Power .

Bis zum Frühjahr 2017 entsteht in dem gut 95 Quadratmeter großen, bisher leerstehenden Gebäudeteil das "InfoCenter indeland". Die moderne Ausstattung wird neben multimedialen Informationsmodulen auch interaktive Elemente beinhalten, die den Besucher zum Mitmachen einladen. Abgerundet wird das Angebot  durch die bereits vorhandenen Pedelec-Ladestationen von RWE. Car-Sharing soll bei Bedarf ebenfalls möglich sein.Der Standort für das InfoCenter liegt günstig, da Langerwehe an der Schnittstelle zwischen indeland und Eifel als "Tor zum indeland" für Bahnreisende aus Aachen und Köln fungiert. In dem Informationszentrum erhalten Bürger und Besucher des indelandes zukünftig Informationen über verschiedene Medien zu Freizeitangeboten der Region wie beispielsweise Highlights, Gastgeber, Radrouten, usw., sowie zur Geschichte des indelandes und zum Braunkohletagebau. Besetzt wird das Informationszentrum durch kompetentes Personal. Die Räumlichkeiten sollen auch für die Nutzung durch kleine Gruppen und Vereine zugänglich gemacht werden.

"Mit der Realisierung dieses Projekts investiert die Entwicklungsgesellschaft indeland erneut in die Zukunft der Region und den Ausbau der freizeitwirtschaftlichen Angebote." freut sich Jens Bröker. Und auch Landrat  Spelthahn bestätigt "Mit diesem modernen Informationszentrum wird ein weiterer Baustein gesetzt für den Ausbau einer Freizeit-Infrastruktur auf höchstem Niveau."

Michael Eyll-Vetter betont: „Gemeinsam mit der indeland treiben wir Projekte voran. RWE unterstützt hierbei fachlich und finanziell. Das werden wir weiterhin langfristig tun, auch wenn die Zeiten für unser Unternehmen alles andere als einfach sind.“

Besonderen Wert bei den Umbaumaßnahmen wurde auf die Auswahl regionaler Bauunternehmen gelegt. Die geschätzten Gesamtkosten für das Projekt  werden mit rund  200.000 Euro beziffert.

Foto: v.l.n.r.Astrid Natus-Can (CDU Langerwehe), Bürgermeister Heinrich Göbbels, Landrat Wolfgang Spelthahn, Michael Eyl-Vetter, Jens Bröker, Rudi Görke (SPD Langerwehe) und Hans-Jürgen Knorr (Grüne Langerwehe) bei der Grundsteinlegung des InfoCenters am Bahnhof Langerwehe

 

Pressekontakt:

Ricarda Springer
Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH
02421/22-1509