Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

Projektdokumentation überreicht - Minister zeigt sich zufrieden

Pressemitteilung - 15.01.2016 17:00
Projektdokumentation überreicht - Minister zeigt sich zufrieden

Kreis Düren/Düsseldorf.- "Strukturentwicklung indeland", lautete der Titel des Projektes der Entwicklungsgesellschaft indeland, das vor rund drei Jahren in Jülich einen positiven Förderbescheid erhielt. Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, war damals persönlich nach Jülich gekommen, um den indeländern die Förderung zu überbringen. Nun machten sich Projektleiterin Kyra Pfeil und indeland-Geschäftsführer Jens Bröker auf den Weg in die Landeshauptstadt, um dem Wirtschaftsminister die Dokumentation der Ergebnisse persönlich zu überreichen.

 

Minister Duin, der die Entwicklungen im Rheinischen Braunkohlerevier eng begleitet, ließ sich Arbeitsweise und Ergebnis des Projektes ausführlich erläutern. Sichtlich zufrieden zeigte er sich insbesondere mit der intensiven Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden im indeland. "Die Zusammenarbeit der indeländer und die Entwicklung gemeinsamer Projekte ist beispielhaft für die sich formierenden Initiativen um die Tagebaue Hambach und Garzweiler, aber auch für die gesamte Innovationsregion Rheinisches Revier (IRR). Ich bin froh, dass der Schulterschluss hier auf allen Ebenen so gut funktioniert", fasste Duin sein Urteil zusammen.

 

In insgesamt vier Arbeitsbereichen hatte das Projektteam in den vergangenen Jahren Potentiale im indeland aufgespürt und Wege zur zukunftsgerechten Weiterentwicklung aufgezeigt. "Zukunftsbranchen, Technologietransfer und Gewerbeflächen hatten wir genauso im Blick, wie Freizeitwirtschaft und Bauen", erläutert Projektchefin Pfeil. Die Ergebnisse des Projektes werden nun in Zusammenarbeit mit den Kommunen im indeland und mit der IRR weiterverfolgt.