Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie 'Enter'

KunstFelder

Aldenhoven, Eschweiler, Inden, Jülich

Ungewöhnliche Kunsterlebnisse an außergewöhnlichen Ausstellungsorten erwarten die Besucher und Bewohner des indelandes mit KunstFELDER.

Aus einem Laubbaum wird ein Nadelbaum, Häuser versinken und Betonklötze verändern sich durch Witterungseinwirkung. Erinnerungen und neue Kleider für den Indemann flattern im Wind. Das alles ist an den vier Standorten der KunstFELDER im indeland zu sehen. Der Blaustein-See in Eschweiler, der Römerpark in Aldenhoven, der Brückenkopf-Park in Jülich und die Goltsteinkuppe in Inden sind die Schauplätze dieses Kunstfestivals.

Die Orte werden untereinander durch die vier Elemente verbunden, die in den Kunstwerken thematisiert werden. Für Jülich wurde, passend zur fruchtbaren Börde, das Element Erde ausgewählt, für die traditionelle Bergwerksgemeinde
Aldenhoven das Feuer, für den Standort am See Eschweiler natürlich das Wasser und für den Aussichtspunkt über das indeland, der Goltsteinkuppe, die Luft.

Vier feste Ankerpunkte haben die KunstFELDER im indeland. Ein Parcours lädt ein, sie nacheinander oder jedes für sich anzusehen. Im Römerpark in Aldenhoven kann man die Arbeiten "Phönix", "Häuser tragen Feuerzeichen", "Leuchtfeuer", "AUG in AUG" und "Mensch mit Feuer" bewundern.

Am Blaustein-See in Eschweiler tummeln sich auf der "Wasserstele" Tonfische in Holzwellen.

Das größte KunstFELD befindet sich im Jülicher Brückenkopf-Park. Es geht um die Erde: "Erde, von weit draußen gesehen", "Menschenpaar", "Erdmenschen",
"Wandel 3", "Segelpflugmobilharfe", "Nadelbaum", "Störfall" und "Umsiedlung - das Herz verpflanzen".

Auf der Goltsteinkuppe in Inden/Altdorf schließlich stehen die Arbeiten zum Thema Luft mit den Namen: "ErinnerungsFELDER", "Luft-Verbindungen" und "Erinnerungen".

Erde: Rurauenweg 11, 52428 Jülich
Feuer: Am Römerpark, 52457 Aldenhoven
Luft: Zufahrt über Merödgener Straße, 52459 Inden
Wasser: Zum Blaustein-See, 52249 Eschweiler-Dürwiß

Die KunstFELDER Feuer, Luft und Wasser sind frei zu besichtigen, für das KunstFELD Erde beachten Sie bitte die Eintrittspreise des Brückenkopf-Parks.