Indesee – der aktuelle Stand der Planung

Der Tagebau Inden wird zu einem großen See. Der offizielle Startschuss fällt 2030, aber schon jetzt passiert hinter den Kulissen eine ganze Menge. Unsere Themenseiten halten Sie auf dem Laufenden.

Was passiert aktuell?

Stand: November 2022

  • Welche Form wird der Indesee haben? Und wie wird das Seeufer gestaltet? Diese Fragen beantwortet der Rahmenplan Indesee 2.0, der zurzeit erarbeitet und in den politischen Gremien beraten wird.
  • Der Rahmenplan wird von der indeland GmbH koordiniert und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Inden, der Stadt Düren und RWE Power erarbeitet. Die Partner bilden ein Konsortium und haben das Planungsbüro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten mit der Umsetzung der Rahmenplanung beauftragt.
  • Der Rahmenplan Indesee ist eine informelle Planung und Teil des Abschlussbetriebsplans, den RWE Power zum Ende der Kohleförderung im Tagebau vorlegen muss. Der Rahmenplan zeigt die mögliche Entwicklung des Seeumfelds, wie man sie sich aus heutiger Sicht vorstellt. Er ist also nicht vergleichbar mit einem formellen Flächennutzungs- oder Bebauungsplan. 
  • Im Fokus der Rahmenplanung steht zunächst der Endzustand des Indesees, der etwa im Jahr 2060 erreicht sein soll. Zu diesem Thema fanden im Juni 2022 vier Workshops für Fachleute sowie Bürgerinnen und Bürger statt.
  • Der Bezirksausschuss Merken der Stadt Düren hat die aktuelle Planung am 2. November 2022 zur Kenntnis genommen. Der Hauptausschuss der Gemeinde Inden hat am 9. November 2022 über das Thema beraten und sieht weiteren Beratungsbedarf zu einzelnen Punkten des aktuellen Planungsstandes. Die nächste Sitzung des Hauptausschusses ist am 8. Dezember 2022.
  • Die RWE Power AG stellte ihre aktuelle Planung zum Indesee am 25. November 2022 im Braunkohlenausschuss vor. Da es Veränderungen gibt, hat die Bezirksregierung ein sogenanntes Zielabweichungsverfahren gestartet, um Stellungnahmen der fachlich betroffenen öffentlichen Behörden und Kommunen einzuholen.
  • Sobald der Endzustand rechtlich gesichert ist, geht es um die Gestaltung der Zwischenlandschaft, also der Böschungsbereiche des späteren Seeufers. Dazu werden voraussichtlich im Frühjahr 2023 weitere Workshops für Bürgerinnen und Bürger stattfinden.

Weitere Informationen zu laufenden Planungsverfahren und Mitmach-Möglichkeiten finden Sie auf der Seite Aktueller Stand und nächste Schritte.

Orte am Indesee

Erfahren Sie mehr über die Entwicklung in den Orten, die in Zukunft direkt am Indesee liegen

Sie möchten bei der Gestaltung des Indesees mitwirken? Schicken Sie uns Ihre Wünsche oder Anmerkungen. Senden Sie einfach eine formlose E-Mail an: indesee@indeland.de

News zum Indesee

Sie wollen mehr wissen?

Auf unserer Themenseite Indesee erfahren Sie alles Wissenwerte über den aktuellen Planungs­stand, laufende Projekte und anstehende Termine. Sie wollen mehr wissen oder es fehlt eine Information? Schreiben Sie bitte an indesee@indeland.de. Wir bemühen uns, die Lücke schnellstmöglich zu füllen.

Kontakt

Dr. Benno Esser

Planung und Flächen

Ihr Webbrowser ist veraltet

Aktualisieren Sie Ihren Browser damit diese Webseite richtig dargestellt werden kann.

Zur Infoseite browser-update.org